Zehn Spiele, zehn Siege! Das letzte Spiel in der WM Qualifikation gegen Aserbaidschan in der Pfalz!

Die Koffer von der Nordirlandtour waren noch nicht ausgelüftet, ein kurzer Schlaf und schon ging es am Sonntagmorgen nach Kaiserslautern. Das letzte WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalelf durfte natürlich nicht verpasst werden. Insgesamt 17 Adler verfolgten das Spiel live auf dem Betzenberg. Da ein Großteil schon früh startete, wurde mittags im Brauhaus am Markt erst mal der Hunger gestillt. Die Portionen waren wirklich ausreichend und sogar der vermeintlich gesunde und kalorienarme Salatteller war mit zwei Schnitzeln gespickt! Auch das selbstgebraute Bier schmeckte allen sehr gut, so dass manche etwas länger dort verweilten…

Nach dem Erklimmen des Betzenbergs, wurde sich im Fanclubzelt getroffen. Bei Cola und Brezeln schlug jedes Fußballherz höher – was will man mehr! Und das ganze noch umsonst. Wir hätten einen Vorschlag, was man lieber umsonst ausschenken sollte!  😉 Dann ging es geschlossen ins Fritz-Walter-Stadion. Die Plätze in der Westkurve waren gut und jeder freute sich auf das letzte Pflichtspiel vor Russland. Es regnete in Strömen. Perfektes Fritz-Walter-Wetter.

Leider war die erste Halbzeit nicht gerade die Beste in der Geschichte unserer Elf. Mit einem 1:1 verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeitpause. Dementsprechend war auch die Stimmung auf den Rängen, ein Großteil hatte nicht gerade die beste Motivation die deutsche Elf anzufeuern. Schade, es war die beste Qualifikationsrunde in der deutschen Geschichte! Doch nach der Halbzeit wurde den Fans noch etwas geboten. Noch vier Tore auf deutscher Seite sorgten nicht nur für den 5:1 Endstand, sondern auch dafür, dass die Ich-bleibe-heute-sitzen-Fans im Deutschlandblock mal aufstanden und zumindest geklatscht haben! Danke Publikum!

Unterm Strich bedanken sich die Adler Loreley für diese tolle Qualifikationsrunde! Jedes Spiel ein Sieg! So macht es Spaß im Stadion! Danke, Jungs!

Danke Jungs!!!!!

Teile diesen Beitrag