Emotionaler Abschied beim Länderspiel in Mönchengladbach

Was für ein Tag in Mönchengladbach für die Adler Loreley!

Das erste Mal beim Choreoteam des Fanclub Nationalmannschaft und zugleich das letzte Mal Bastian Schweinsteiger im Trikot der deutschen Nationalmannschaft!

Schon früh starteten die Adler an den Niederrhein. Bereits um neun Uhr traf sich das Choreoteam in der Nordkurve des Borussia Parks. Es gab viel zu tun. Schweini sollte mit einer schönen Kurvenshow der deutschen Fans verabschiedet werden. Dafür wurden tausende Papptafeln an den Sitzschalen angebracht, Banner im Stadion aufgehängt und Treppen sowie Durchgänge mit Stoff bespannt. Pünktlich zum Stadioneinlass war alles vorbereitet. Auch das Wetter spielte mit und 30.000 Zuschauer fanden den Weg nach Mönchengladbach zum Testspiel gegen Finnland.

Die Choreo ist vorbereitet

Dann kam der Moment des abends. Das Einlaufen der Mannschaften! Die Choreo steht! Heute heißt es “SERVUS”. Nach den beiden Hymnen, ergriff “Fußballgott” Bastian Schweinsteiger das Wort. Emotionale Worte und ein Dank an alle Fans für die 12 Jahre in der Nationalmannschaft. Stehende Ovationen und Basti Gesänge auf den Rängen. Gänsehaut pur! Auch wir sagen: Danke Basti für die schönen Momente mit dir und der deutschen Elf! Du fehlst in den Reihen der Weißhemden!

Nach dem Anpfiff hatte Deutschland zu jeder Zeit das Spiel im Griff und jeder Ballkontakt von Schweini wurde vom ganzen Stadion bejubelt. Ein souveräner Sieg nach den Toren von Meyer und Özil stand nach 90 Minuten auf der Anzeigetafel. Doch die 67. Minute war der Höhepunkt des Spiels. Unter großen Beifall verlässt der Kapitän zum letzten Mal im Deutschlandtrikot das Spielfeld.

Servus.

Servus

 

Teile diesen Beitrag