2018… tolle Touren der Adler Loreley, aber nicht das Jahr der “Mannschaft” – ein Rückblick

Amsterdam

2018! Die Freude über schöne Spiele zu berichten hielt sich in Grenzen. Nach dem Unentschieden gegen Spanien in Düsseldorf und der Niederlage gegen Brasilien in Berlin reisten die Adler im Juni nach Klagenfurt, um dort das Spiel gegen Österreich in der Arena live zu verfolgen. Mit dem Bus ging es über und durch die Alpen, das Wetter passte und die Gegend rund um den Wörthersee sorgte für Sommerurlaub-Feeling! Ob Schwimmen, Getränkegenuss im Biergarten, das Miniaturwunderland oder die Aussicht vom Pyramidenkogel auf den See und das Umland. Es hat alles gepasst…fast!  Leider zogen vor dem Spiel dicke Wolken auf, es schüttete wie aus Eimern und der Anpfiff zur Partie verspätete sich. Nicht nur, dass wir alle nass bis auf die Unterwäsche waren, nein, wir verloren das Spiel auch noch mit 2:1 gegen Österreich. Wir wären gerne mit einem Auswärtssieg nach Hause gefahren!

.

Vielleicht konnte das letzte Spiel vor der WM in Russland nochmal die Euphorie anheizen. Gegen Saudi-Arabien sollte in Leverkusen nochmal ein torreiches Spiel stattfinden. Doch die Zuschauer sahen ein mittelmäßig bis schlechtes Spiel der deutschen Elf in der Bayarena. Endstand 2:1 für die Jungs in schwarz-weiß. Die Pessimisten ahnten schon das bevorstehende Unheil in Russland.

Das Kapitel WM2018 in Russland!

Keiner möchte mehr daran zurückdenken… Nette Gastgeber, ein interessantes Land und dann dieses frühe Ausscheiden. Vergessen wir einfach das Turnier. Wenn ein Weltmeister in der Vorrunde ausscheidet, gegen Mexiko, Schweden und Südkorea…. tja! Ein kurzer Gastauftritt!

Im September hatten sich dann alle wieder etwas vom Ausscheiden erholt. Die Nations League lud ein und der erste Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft lautete….Frankreich. Der neue Weltm….vergessen wir es einfach! Das Wetter spielte mit in Bayern und das Spiel endete nach 90 Minuten torlos. Zumindest ein Punkt in diesem überaus wichtigen Turnier, dessen System bis heute keiner so richtig versteht!

Nur wenige Tage später stand das Spiel des Jahres 2018 auf dem Plan! Im glamourösen Fußballtempel in Sinsheim oder Hoffenheim (oder welchem Dorf es auch immer am nächsten ist ;-P) kam die Mannschaft aus Peru zu Gast. Die Sonne gab ihr Bestes! Unsere Elf auch! Die deutsche Mannschaft fuhr ihren dritten Sieg im Jahr 2018 ein. 2:1 gegen Peru! Eins muss man ehrlich sagen, die Fans der Peruaner waren wirklich Weltklasse. Da kann man sich mal eine Scheibe von abschneiden. Im großen und ganzen ein durchschnittliches Freundschaftsspiel, bei dem die Stimmung der Peruaner das Highlight war!

Zum großen Auswärtstourabschluss ging es dann im Oktober nach Amsterdam. Hier wollten wieder viele Adler mit! Mit dem Zug nach Holland! Los geht’s! Und schon stand man in Köln und der Anschlusszug hatte Verspätung! Da hilft nur abwarten und Kölsch trinken.

Mit leichter Verspätung wurde dann das Ziel, Hauptstadt der Tulpen und des Käse, erreicht. Direkt wurde die Altstadt erkundet. Wer hätte gedacht, dass man das Ende Oktober noch in kurzen Hosen machen kann. 🙂 natürlich wurden abends die Lokalitäten rund um die Kanäle erkundet. Rotes Licht scheint in Amsterdam billiger zu sein!

Selbstverständlich durfte auch eine Grachtenfahrt nicht fehlen. Auch gut angenommen wurde die Brauereibesichtigung bei Heineken. Hier wird einem viel geboten. Und zum Schluss natürlich auch Bier!

Dann ging es in die Johan Cruijff Arena. Voller Hoffnung, den netten Nachbarn mal ordentlich die Bude vollzuhauen und ein schönes Spiel zu sehen. Leider war dem nicht so. Mit hängenden Köpfen nach der 3:0 Niederlage ging es zurück zum Hotel. 2018 sollte einfach nicht unser Jahr sein!

Auf ein besseres Jahr 2019!

Teile diesen Beitrag